0
0
Zum Warenkorb
Business-Mode
Business-Mode159 Artikel

159 Artikel

4896pro Seite
Verpasse keine News

Kollektions-Highlights, Styling-Tipps und ein 15% Willkommens-Gutschein für Dich.

Storefinder

Finde jetzt einen Tom Tailor Store in Deiner Nähe!

Business casual - Dein Style

Business casual und Business attire oder ganz lässig Smart casual? Viele Firmen verlangen von ihren Mitarbeitern, sich nach einem bestimmten Dresscode zu kleiden. Dieser gilt der Repräsentation des Unternehmens. Die Mitarbeiter sollen bei Kunden und Geschäftspartnern einen standesgemäßen Eindruck hinterlassen. Und das funktioniert über den ersten Eindruck - Kleider machen schließlich Leute. Wer modisch gesehen aus der Rolle fällt, leistet sich einen Fauxpas - und das wiederum kann sich auch negativ auf die Reputation der Firma auswirken. Also ist es besser, man findet sich im Dschungel der Dresscodes zurecht und ist in Sachen Business Outfit stilsicher gut gekleidet. Auch wenn eine Firma keinen offiziellen Dresscode aufstellt, gelten auch dort meist unausgesprochene Regeln. Bist Du neu in der Firma, kannst Du Dich am besten am Kleidungsstil der anderen Mitarbeiter orientieren.

Business Attire - total seriös!

Dieser Dresscode wird auch nur als Business Kleidung oder Business Mode bezeichnet. Er ist der seriöseste Kleidungsstil einer Firma. Es geht um einen höchst formalen, repräsentativen Look und wird oft in Kanzleien, Banken und Versicherungen verlangt. Auch in vielen Führungsetagen ist Business Kleidung Pflicht. Heißt immer: Anzüge für die Herren, Kostüme für die Damen. Je höher der Rang in der Hierarchie, desto dunkler muss das Business Outfit sein. Ganz offizielle Termine erfordern häufig die Farbe Schwarz, ansonsten gehören auch Dunkelgrau und Dunkelblau zum guten Ton. Der Anzug wird mit einem weißen oder hellblauen langärmeligen Hemd kombiniert, auch dezente Streifen sind erlaubt. Die Krawatte gehört bei den Herren natürlich zum Business Outfit dazu: Ist das Hemd uni, darf die Krawatte Muster wie Streifen aufweisen, ist das Hemd wiederum gestreift, bleibt die Krawatte besser uni. Dunkle Strümpfe und gepflegte Lederhalbschuhe runden das Outfit für die Herren ab. Ordentliche Rasur, gepflegte Frisur und saubere, kurze Fingernägel gehören zu einem gepflegten Erscheinungsbild dazu.

Frauen tragen klassische Kostüme oder Hosenanzüge - auch hier ist der Farbcode der Hierarchie untergeordnet: Je weiter oben, desto dunkler. Schwarz, Anthrazit, Dunkelblau sind die Farben der Wahl, dazu werden langärmelige Business-Blusen in Pastelltönen wie Rosa, Hellblau oder in Weiß getragen. Auch langärmelige, sehr förmliche Business-Kleider sind erlaubt. Doch ob Rock oder Kleid - es gilt immer: bitte knielang und niemals kürzer. Dazu dünne Nylons und vorn geschlossene Pumps mit mittelhohen Ansätzen. Es bleibt dezent: Schmuck und Make-up lieber zurückhaltend und unauffällig. Und auch eine elegante Frisur wird vorausgesetzt. Längere Haare lieber hochstecken als offen tragen. Gepflegte, manikürte Fingernägel sind ebenfalls wichtig.

Business casual - zwanglos & smart

Business casual ist oftmals die Kleiderordnung in kleineren Betrieben, wird aber auch auf Geschäftsreisen oder Geschäftsessen gern gesehen. Business Casual heißt: Die Kleidung bietet mehr Komfort und muss nicht so seriös wie die ganz klassische Business Mode ausfallen. Männer können beim Business Casual die Krawatte zu Hause lassen - sie sind in einem Anzug, mit Hemd oder Polo immer auf der sicheren Seite. Ein Sakko zur andersfarbigen Hose ist ebenfalls erlaubt, hier sind Chino die richtige Wahl. Einige Unternehmen erlauben bei Business casual sogar Jeans - diese sollten dann jedoch dunkelblau sein und weder auffällige Waschungen noch Risse aufweisen.

Business casual für Frauen

Du kannst die einzelnen Elemente eines seriösen Business Outfits mit lässigeren Pieces kombinieren. Eine gemusterte Bluse zur seriösen Stoffhose, dezente Kleider in A-Linie, Pencil-Skirt und Schluppen-Bluse sind gute Kombis. Business-Maxiröcke oder -Minis sind aber auch im Business-casual-Look tabu. Wenn Deine Firma auch Jeans erlaubt, verzichte auf extreme Looks wie Boyfriend- oder Destroyed-Style.

Willst Du neue Outfits im Stil von Business casual kaufen, achte auch auf Qualität. Edle Stoffe und eine perfekt sitzende Kleidung sind wesentliche Merkmale des gepflegten Looks.

Smart casual: Gibt Rätsel auf!

Die Grenzen zwischen Business casual und Smart casual sind recht verschwommen und geben deshalb immer wieder Rätsel auf: Smart casual ist häufig der Dresscode sehr junger Unternehmen und kennzeichnet eine gehobene Freizeitkleidung. Dein Look darf also noch ein bisschen lässiger sein als bei Business casual. Das heißt für Männer aber nicht, dass sie mit Hoodie, Shorts und Flip-Flops das Büro betreten sollten, sondern vielmehr in Chino, Loafern und gemustertem Button-Down-Hemd eine gute Figur machen. Frauen können auch mit auffälligeren Blusen und schönen Stoffhosen plus Ballerina oder Pumps ihren smarten Look beweisen.

Diese Produkte könnten Dich auch interessieren: