Mein TOM TAILOR0
0
Zum Warenkorb

Kategorien

Blusen

92 Artikel

4896pro Seite

Verpasse keine News

Kollektions-Highlights, Styling-Tipps und ein 15% Willkommens-Gutschein für Dich.

Storefinder

Finde jetzt einen Tom Tailor Store in Deiner Nähe!

Blusen von TOM TAILOR

Blusen sind fantastische Allrounder. Wohl kaum ein Kleidungsstück zeigt sich so wunderbar vielfältig und wandelbar wie sie. Blusen können alles sein: sportlich, schillernd, elegant und sexy. Mal treten sie streng auf und mal ganz verspielt. Der Begriff „Bluse“ geht auf französische Kreuzfahrer zurück, die ihre edlen Rüstungen mit Fuhrmannskitteln, sogenannten „Blouses“ überzogen, um das Metall vor Staub und Schmutz zu schützen. Mit einem Kittel allerdings, so erkannten bereits die Damen des Biedermeiers zu Beginn des 19. Jahrhunderts, hatten ihre Blusen so wahrlich gar nichts mehr gemeinsam. Die Kombination aus Rock mit Bluse brachte damals nämlich frischen Wind in ihre Garderobe, schließlich gab es bis dahin für Damen ausschließlich Kleider. Eine Revolution im Kleiderschrank! Was den Herren ihr Hemd, war den Damen nun endlich ihre Bluse.

Blusen: Die Erfolgsgeschichte setzt sich fort

Die Damenblusen von einst zeigten sich natürlich züchtig und hochgeschlossen und waren stets aus demselben Stoff wie die langen Röcke, mit denen sie getragen wurden. In strengen, langärmeligen Blusen und wallenden Röcken spielten die Damen damals sogar Tennis. Mit den Jahrzehnten aber wurde es legerer, zunehmend setzten sich auch halsfreie Modelle durch. In den 1940er Jahren war ein Leben ohne eine elegante Schluppenbluse kombiniert mit Bleistiftrock und Pumps nahezu ausgeschlossen. Zehn Jahre später eroberte der Rockabilly-Look die jungen Frauen: Polka-Dots, Puffärmel und Bubikragen waren das Erkennungsmerkmal der Blusen von damals und in den 70ern hieß es: Disco-Fieber für alle! Mit Flowerprints und psychedelischen Mustern, breiten Krägen und gern auch viel Rüschen avancierte die Bluse zum Superstar.

Weiterhin schwer angesagt: Carmenblusen und Tuniken

Und heute? Der Siegeszug nimmt kein Ende. Blusen in allen Formen und Farben erobern das modische Parkett. Die Bluse ist und bleibt ein Statement-Piece und präsentiert sich vielseitig wie nie das ganze Jahr hindurch. Verführerische Carmenblusen zeigen Schulter und sind an einem warmen Sommertag genauso hip wie abends zur Party im Winter. Tuniken verleihen ihren Trägerinnen mädchenhaften Charme und komplettieren zusammen mit Schlag-Jeans und High-Heels den Boho-Style. Lieblingspiece vieler Frauen: Tuniken mit Folklore-Stickereien, die den Hippie-Look erst perfekt machen. Und auch das Revival der Schluppenblusen findet kein Ende. Wie bereits schon vor mehr als 70 Jahren.

Wie es Euch gefällt: Die Bluse in all ihren Variationen

Der Variationsreichtum der Blusen von heute ist enorm: Mit Rüschen und Volants, mit Schluppen oder Schleifen, mit Spitzen- oder Häkeleinsätzen. Mit kurzen oder langen Ärmeln, transparent oder blickdicht, mit Muster oder schlicht uni. Schlank tailliert oder in A-Linie, aus Baumwolle, Chiffon, mit Stretch-Anteil oder ganz ohne. Es gilt: Egal welcher Anlass, egal welche Laune: Eine passende Bluse zu jeder Stimmung gibt es ganz bestimmt.

Unschuldig und gleichzeitig verführerisch: weiße Blusen

Schlicht und einfach gut: Die weiße Hemdbluse. Sie ist ein Klassiker, der schon seit einhundert Jahren zum Einsatz kommt. Gehörte sie in den 1920er Jahren noch zur „Unform“ der Bürofräuleins, entdeckten in den 50er Jahren die Hollywood-Schönen die enorme Anpassungsfähigkeit der weißen Blusen, die zu Rock und Hose gleichermaßen gut aussehen. Katharine Hepburn, Grace Kelly, Marilyn Monroe - alle liebten die Ausstrahlungskraft des einfachen Kleidungsstückes, das gleichzeitig so unschuldig und dennoch verführerisch wirkt. Die weiße Bluse steht auch heute noch für Klarheit, Kompetenz und ganz viel Klasse. Sie ist, kombiniert mit Blazer und schmaler Hose, ein idealer Begleiter ins Büro, während sie sich am Abend mit Rock und langer Kette zu einem großartigen Abendoutfit mausert.