0
0
Zum Warenkorb
Kurze Kleider
Kurze Kleider21 Artikel

21 Artikel

4896pro Seite
Verpasse keine News

Kollektions-Highlights, Styling-Tipps und ein 15% Willkommens-Gutschein für Dich.

Storefinder

Finde jetzt einen Tom Tailor Store in Deiner Nähe!

Kurze Kleider mit Riesen-Ausstrahlung

Wenn die Temperaturen steigen, sind kurze Kleider einfach unvergleichlich luftig und feminin. Deshalb gehören sie im Sommer zu unseren absoluten Lieblingsteilen, sind aber auch selbst im Herbst und Winter absolute Must-haves. Denn mit warmer Strumpfhose und dicken Boots sind kurze Kleider auch bei Minusgraden very hot!

Kurze Kleider: Warum wir Mini so lieben

Mit Midi-Längen wird es elegant, mit Maxi kannst Du Dein den Boho-Style zelebrieren. Kurze Kleider sind totale Alleskönner, sie zeigen sich mädchenhaft mit Spaghetti-Trägern und A-Linie, sexy als kleines Schwarzes oder auch total elegant als kurzes Etuikleid. Sie haben, mit Pailletten und anderen Applikationen, das Zeug zum Fashion Statement, krönen Dich zur Party-Queen, kommen als Off-Shoulder-Varianten verführerisch daher, und können aber auch durchaus ihre sportliche Seite zeigen. Im Urlaub kannst Du zum Beispiel ein kurzes Bandeaukleid herrlich unkompliziert über den Bikini ziehen und auch beim Drink in der Strandbar machen es eine gute Figur. Kurzum: Es führt kein Weg am Minikleid vorbei! Allerdings gibt es eine einzige Ausnahme: Im Business haben kurze Kleider nichts zu suchen. Es gilt immer noch die Faustregel: Kleider oder Röcke sollten höchstens eine Handbreit über dem Knie enden. Fürs Büro sind demnach Midi-Längen geeigneter. Auch nackige Beine und offene Sandaletten trägt man im Office nicht zur Schau - hauchdünne Nylons und Pumps sind da die Lösung.

Kurze Kleider: Von Denim bis Chiffon

Kurze Kleider aus Denim sind absolut zeitlos. Die Jeans-Minikleider kannst Du sportlich zu Sneakern tragen und mit hohen Sandaletten partytauglich stylen. Helle Waschungen sind schön sommerlich, während Darkblue-Denim auch im Winter zu dickeren Strumpfhosen und Booties fantastisch aussehen. Wählst Du kurze Kleider in A-Linie, sind sie meist schön luftig, weil sie Deine Figur umspielen - bei hohen Temperaturen also ideal. Fließende, federleichte Stoffe wie Chiffon schwingen mit jedem Schritt mit, schön, wenn verspielte Details wie Volants, Rüschen und Schleifen Dein kurzes Kleid schmücken, damit kannst Du Deine feminine Seite besonders betonen.

Kurze Kleider für jede Figur

Du hast lange, schlanke Gazellenbeine? Glückwunsch, für Dich sind kurze Kleider natürlich wie gemacht. Doch auch diejenigen unter Euch, die mit kleinen Problemzonen zu kämpfen haben, können die kurzen Kleider tragen, es kommt nur auf Schnitt und Styling an.

Wusstest Du, dass kleine Frauen mit einem kurzen Kleid größer aussehen? Außerdem kannst Du noch mit hohen Absätzen ein paar Zentimetern an Größe gewinnen. Wählst Du ein kurzes Kleid mit V-Ausschnitt, wird auch Dein Oberkörper gestreckt. Kurze Beine werden übrigens mit kurzen Kleidern optisch verlängert, Du solltest die Kleider aber nicht mit Stiefeletten tragen, da diese wiederum Deine Beine optisch stauchen - lieber zu hohen Sandaletten oder Wedges greifen.

Du bist sehr kurvig gebaut? Dann stehen Dir weite Schnitte mit fließenden Stoffen am besten, da sie Deine Figur umspielen. Sehr körpernahe Styles würden schnell zu sexy wirken. Du kannst aber auch hervorragend ein kurzes Kleid im Hemdblusen-Stil tragen und es mit einem Gürtel auf Taille bringen. Und Frauen mit androgyner Figur, dürfen mit einem kurzen Kleid alle Register ziehen: Volants, Rüschen, Plissee, Chiffon: Zeige Deine weibliche Seite mit diesen femininen Details. Frauen, die sich über einen kleinen Bauchansatz ärgern, sind mit A-Linie, Empire-Stil und Wickelkleidern mit Raffungen am Oberteil bestens beraten, da alle drei Looks die Bauchpartie kaschieren.