0
0
Zum Warenkorb
Tuniken
Tuniken14 Artikel

14 Artikel

4896pro Seite
Verpasse keine News

Kollektions-Highlights, Styling-Tipps und ein 15% Willkommens-Gutschein für Dich.

Storefinder

Finde jetzt einen Tom Tailor Store in Deiner Nähe!

Tuniken kaufen - Tipps

Eines unserer Lieblings-Pieces ist die Tunika! Sie ist das Symbol für Sonne, Strand und Meer. Mit einer Tunika bekommt man automatisch Lust auf den Sommer. Gottseidank ist dieses modische Evergreen nicht nur in der warmen Jahreszeit tragbar, Tuniken begleiten Dich auch in den kalten Monaten zuverlässig zu vielen Looks. Und da der Siegeszug der Tuniken Jahr für Jahr anhält, ist dieses Kleidungsstück ein absolutes Must-Have und darf auch in Deinem Kleiderschrank nicht fehlen.

Die Tunika gibt es schon seit der Antike

Auch in der Antike wusste man die Vorzüge der luftig leichten Tuniken zu schätzen. Allerdings wurden sie erst einmal unter der Toga getragen, ein Festgewand der Männer, knielang und mit einem Gürtel auf Taille gebracht. Erst im Mittelalter durfte die Tunika als Obergewand getragen werden. Je spektakulärer verziert, desto höher der Stand des Trägers. Wohlhabende Adelige und edle Ritter leisteten sich Tuniken aus Seide - gern auch auffällig in Rot. Die Bauern wiederum waren in Leinen und Wolle unterwegs, hier fiel auch die Farbauswahl eher dezent aus, dunkle Töne waren gefragt, da die tägliche Arbeit auf dem Feld auch viel Schmutz und Staub aufwirbelte. Nach dem Mittelalter war die Tunika erst einmal passé und verschwand lange von der modischen Bildfläche - bis hinein ins 20. Jahrhundert.

Nun aber waren es die Frauen, die den Dornröschenschlaf der Tunika beendeten: Die Hippiebewegung der 1960er und 1970er Jahre machte die Tunika zum Star der damaligen Mode. Bund bestickte lockere Tuniken wurden zur Schlagjeans getragen, schnell bekamen die großen Modedesigner der Zeit Wind von dem Trend und interpretierten die Tunika Blusen immer wieder neu. Und das hat sich seit dieser Zeit nicht geändert. Sie ist und bleibt jedes Jahr wieder ein Highlight unter den Damenblusen. Warum ist das so? Die Tunika wirkt cooler als eine Business Bluse, sie ist ein Zeichen des modischen Freigeistes, sie verleiht Urlaubs-Feeling und auch ganz wichtig: ohne sie kein heiß geliebter Boho-Style!

Tuniken für jede Figur

In Sachen Styling sind Tuniken echte Allrounder. Längere Schnitte machen sich gut als Strandkleid über dem Bikini, kleine Problemzonen sind mit ihr ganz easy kaschiert. Sehr kurvige Figuren werden durch Gürtel oder Bänder an der Taille noch zusätzlich betont werden. Kleineren, sehr zierlichen Frauen stehen besonders kurze Tuniken zu Shorts oder Mini perfekt. Ein kleiner Bauchansatz wird mit einer Tunika in A-Linie lässig überspielt. Wenn Du sehr schlank und groß bist, kannst Du eigentlich alle Formen der Tuniken gut tragen - auch die sehr voluminösen Styles. Achte nur darauf, dass die Hose dazu eher schmal ausfällt. Leggings und Skinny Jeans sind da die beste Wahl.

Party-Star und Business-Hit

Der so unverzichtbare Boho-Style wird mit reich verzierten Tuniken, die zusätzlich noch mit bunten Quasten-Bändern auffallen, erst perfekt. Kombiniere sie zu Jeansshorts und trage viele Armreifen und lange Ketten und der Festival-Look ist perfekt.

Zarte Chiffonstoffe, weich fließende Viskose, transparente Materialien, Blumen- oder Ethno-Muster - es gibt Tuniken in allen Farben und Mustern. Am Abend kannst Du auffällige Modelle toll zu Skinny Jeans und Wedges tragen oder aber Du wählst ein Tunikakleid zu Sandaletten.

Im Job darf es modisch gesehen etwas ruhiger werden, jetzt machst Du mit einer unifarbenen oder dezent gemusterten Tunika zu schmalen Stoffhosen und Pumps einen guten Eindruck. Auch der Schmuck dazu sollte jetzt dezenter ausfallen, eine zierliche Kette oder ein Armband reichen, um Deinen Look zu komplettieren. Styling-Tipp: Wer die Tunika nicht komplett über der Hose tragen möchte, kann ein kleines Stückchen des Vorderteils in den Hosenbund stecken. So sieht es am lässigsten aus.

So stylst Du sie bei Wind und Wetter

Im Herbst und im Winter musst Du auf Deine heißgeliebte Tunika nicht verzichten. Lange Formen stylst Du zu blickdichten Strümpfen und Boots, oder trägst sie mit Leggings und schmalen, kniehohen Stiefeln. Wie im Sommer auch ist eine Skinny oder Slim Jeans immer eine gute Wahl, Du ersetzt die Sandaletten einfach durch warme Boots oder Stiefel. Auch eine grobe XL-Strickjacke, die Du offen über Deiner Tunika trägst, bildet einen schönen Kontrast zu bestickten oder gemusterten Modellen aus feinem Chiffon. Probiere es aus und finde bei uns Deine Favoriten von TOM TAILOR!