0
0
Zum Warenkorb
Off-Shoulder
Blusen 20 Artikel

20 Artikel

4896pro Seite
Verpasse keine News

Kollektions-Highlights, Styling-Tipps und ein 15% Willkommens-Gutschein für Dich.

Storefinder

Finde jetzt einen Tom Tailor Store in Deiner Nähe!

Off-Shoulder Blusen: Die Schultern, das neue Dekolleté

Off-Shoulder Blusen sind die Hot-Pieces, schulterfrei ist der Look, den alle wollen! Dieser Blusen Trend ist allerdings nicht neu, er war in den späten 1960er Jahren schon einmal da und löste einen regelrechten Hype aus. Trendsetterin des Runs war die französische Schauspielerin und Stil-Ikone Brigitte Bardot, die schon immer wusste, wie sie ihre Reize gekonnt in Szene setzen kann ohne es jemals zu übertreiben. Sie entdeckte die dezente Verführung der weiblichen Schulter und erklärte die Off-Shoulder Bluse für das Fashion-Teil der Côte d’Azur. Schnell wurden die Off-Shoulder Bluse bei den Damen weltweit berühmt, zum Liebling der Hippie-Bewegung erkoren und das schulterfreie Outfit auch als Bardot Ausschnitt bekannt. Doch genau genommen waren es nicht die Franzosen, die die Bluse erfunden haben, sondern die Spanier, denn die Bluse ist den traditionellen Trachten der Damen im spanischen Andalusien nachempfunden. Als die Hauptdarstellerin bei der Uraufführung der Oper „Carmen“ von Georges Bizet anno 1875 in eben genau so einer Bluse mit Gesang und Optik das Publikum begeisterte, hieß die schulterfreie Bluse fortan “Carmenbluse“ und wurde zum Inbegriff für Weiblichkeit und südländisches Temperament. Deshalb stylt man die Off-Shoulder Bluse auch gerne mit den so typisch spanischen Accessoires: Mit großen Creolen und streng zurückgebundenen Haaren. Feurig!

Kleine Details, große Wirkung

Eine Off-Shoulder Bluse lassen einen dezenten Blick auf Nacken und Schlüsselbein zu, die Schulterpartie wird zum Eyecatcher. Damen, denen der Look ein bisschen zu nackig ist, können zu abgemilderten Variationen greifen: One-Shoulder-Blusen, die nur eine Schulter zeigen, oder Cold-Shoulder-Blusen, die mit Cut-Outs nur hier und da ein wenig Haut der Schultern blitzen lassen. Die Off-Shoulder Bluse sieht immer sehr feminin aus, noch verspielter wirken sie, wenn Volants und Rüschen die Oberteile zieren, auch folkloristische Stickereien stehen der Off-Shoulder Bluse ausgezeichnet. Du kannst sie ganz elegant zu Pencil-Skirt und High Heels stylen, sportlich zur Skinny und Sneakern oder mit ihr das Festival-Outfit zelebrieren: Zu Denim-Shorts und flachen Sandalen sieht die Off-Shoulder Bluse extrem lässig und ganz schön Boho aus. Im Grunde genommen ist diese Bekleidung sehr wandelbar: Sie kann sowohl elegant und sexy aussehen, als auch mädchenhaft und romantisch.

In Weiß der absolute Klassiker

Der absolute Klassiker ist eine weiße Off-Shoulder Bluse, die sich großartig zu Jeans und zart gebräunter Haut macht. Auch hellblaue Modelle sehen sehr clean aus - insbesondere wenn man sie mit weißem Hosen oder Röcken kombiniert. Oft sorgen noch Details für noch mehr Raffinesse: Stickereien, Lochmuster, Volants, Zierschleifen- und knoten oder aber Trompetenärmel machen sie zu echten Eyecatchern. Zusätzliche Accessoires wie zierliche Gold- oder dramatischere Statement-Ketten können die Hals- und Schulterpartie zusätzlich in den Mittelpunkt rücken und auf einer Party punkten.

Dos und Don'ts: So stylst Du Deine Off-Shoulder Bluse am besten

Beachtest Du ein paar Style-Regeln, setzt Du Deine Off-Shoulder-Bluse besonders gut in Szene:

  • • Trägerlos: Der BH darf auf keinen fall Träger haben. Bei einer weißen Bluse am besten einen hautfarbenen BH wählen, denn der macht sich unter Weiß unsichtbar.
  • • Rein: Die Off-Shoulder Bluse zeigt viel Haut, deshalb sollte diese auch gepflegt sein, am besten, Du cremst die Schulterparte ein, eine Bodylotion mit Schimmer gibt Dir am Abend noch zusätzlichen Glow und Bronzing Puder kann dezente Bräune zaubern.
  • • Dezent: Der Off-Shoulder-Look ist auffällig und kann schnell übertrieben und zu sexy wirken, style die Bluse also lieber nicht mit Ultra-Mini oder Extrem-Shorts sondern setze auf dezente Längen. Halte Dich auch mit Schmuck und Make-up eher zurück.
  • • Kurvig: Frauen mit kleiner Oberweite können Off-Shoulder Blusen mit vielen Volants und Rüschen super tragen, denn dadurch wirken sie kurviger. Bei einer großen Oberweite sind die Volants dann ein Zuviel des Guten und sehen überladen aus. Besser auf schlichtere Modelle zurückgreifen.
  • • Verlängert: Die Bluse sieht einfach toll aus, wenn die Trägerin einen schlanken Hals und schön geformte Schultern hat. Wer von Natur aus eher einen kurzen Hals hat, zieht den Ausschnitt einfach ein paar Zentimeter weiter nach unten. Dadurch wird die Hals-Schulter-Zone optisch verlängert.
  • • Umspielt: Ein kleines Bäuchlein kann locker kaschiert werden. Viele Off-Shoulder Blusen sind in der Taillenpartie eher lässig geschnitten und kommen den Extra-Pfunden also sehr entgegen. Wer die Bluse lieber figurnah tragen möchte, kann mit einem Gürtel das Ganze auf Taille bringen.

Diese Produkte könnten Dich auch interessieren: