Mein TOM TAILOR0
0
Zum Warenkorb

Kategorien

Kleider

50 Artikel

4896pro Seite

Verpasse keine News

Kollektions-Highlights, Styling-Tipps und ein 15% Willkommens-Gutschein für Dich.

Storefinder

Finde jetzt einen Tom Tailor Store in Deiner Nähe!

Kleider von TOM TAILOR

Anziehend wie nie: Kleider lassen Frauenherzen höher schlagen. Nur ein Kleid ist in der Lage seiner Trägerin zu einem atemberaubenden Auftritt zu verhelfen. Und das muss nicht immer die Oscar-Verleihung sein. Auch ein Dinner oder eine kleine Party kann mit einem raffinierten Kleid zur großen Show werden.

Für die Spanierin in dir: Carmenkleider

Welcher Kleider-Typ Du bist, hängt sicherlich auch von Anlass und Stimmung ab. Der unvergleichliche Klassiker, der seit Jahrzehnten auf Erfolgskurs ist: Das kleine Schwarze. Kaum eine Saison, in der das Etuikleid nicht neu interpretiert wird. Es ist und bleibt ein Evergreen und ist weltweit berühmt - spätestens seit Audrey Hepburns Auftritt in „Frühstück bei Tiffany“. Das kleine Schwarze ist der Liebling der Designer und kommt mit rassigen Details besonders gut zur Geltung: Schulterfreie Carmenkleider oder Etuikleider mit extravaganten Trompetenärmeln ziehen die Blicke auf sich. Wem schwarz zu düster ist, kann sich natürlich auch für cremefarbene oder knallrote Damenkleider entscheiden. Grundsätzlich schmeichelt der Etuischnitt der Figur und ist auch für formelle und feierliche Anlässe ideal.

Weich fallende Maxi-Kleider aus fließenden Stoffen sind ebenfalls ein Dauerbrenner. Ob bunt gemustert im unvergleichlich lässigen Boho-Style oder einfarbig mit verspielten Volants oder Off-Shoulder-Details, verzücken jedes Jahr auf Neues. Ob Du Dich für Mini- oder Maxi-Kleider oder für den schönen Kompromiss, das knielange Midi-Kleid, entscheidest, ist auch eine Frage der Figur. Für sehr zierliche, kleine Frauen sind Maxi-Kleider oft zu lang. Sie sind mit kürzeren Boho-Kleidern besser beraten, die ebenfalls den so angesagten Festival-Look perfekt widerspiegeln.

Kleider machen Leute: Vorzüge betonen, Schwächen kaschieren

Für Frauen mit üppigen Kurven sind Wickelkleider wahre Wunderwaffen: Das schöne Dekolleté wird durch die Wickeloptik gekonnt in Szene gesetzt, die schmale Taille betont und kräftige Hüften kaschiert. Auch Hemdblusenkleider strecken: Die durchgehende Knopfleiste zieht den Körper optisch in die Länge. Grundsätzlich gilt: Je dunkler das Kleid, desto größer der Schlank-Effekt.

Ist ein kleines Bäuchlein das Problem? Nicht verzagen und die A-Linie wagen! Auch Empire-Kleider kaschieren optimal und umspielen mit ihrem Schnitt sanft die Problemzone und betonen die Oberweite. Für Mädels mit kräftigen Beinen ist Ablenkung der Styling-Trick: Kleider mit aufwendigen Stickereien, Volants oder Spitzen-Details am Oberteil ziehen die Augen der Betrachter in die Höhe und lenken gekonnt von zu strammen Waden ab.

Der Stoff, aus dem die Träume sind

Auch das Material der Kleider ist für den großen Auftritt entscheidend. Ein zarter Kandidat mit großer Verführungskunst ist Chiffon: Seine sinnliche Transparenz wirkt romantisch und feminin. Zusätzlich ist Chiffon ein unglaubliches Leichtgewicht. Somit sind Kleider aus Chiffon kaum zu spüren, man schwebt in ihnen förmlich auf Wolke sieben.

Wenn es um Bequemlichkeit geht, lieben wir Jersey! Kleider aus Jersey betonen die Kurven, sitzen figurnah und garantieren dennoch viel Bewegungsfreiheit. Zudem ist das elastische Material besonders angenehm auf der Haut, unkompliziert und pflegeleicht - ein Alleskönner unter den Kleiderstoffen. Logisch, in der schönen Jahreszeit haben Sommerkleider Hochsaison. Doch auch wenn es kälter wird, muss auf das weiblichste aller Kleidungsstücke nicht verzichtet werden. Mit lässigen Strickjacken und warmen Strumpfhosen werden selbst ärmellose Kleider wintertauglich und legere Jeans- oder Strickkleider nehmen es auch mit einem ungemütlichen Herbststurm auf.