0
0
Zum Warenkorb
Kurzblazer
Kurzblazer9 Artikel

9 Artikel

4896pro Seite
Verpasse keine News

Kollektions-Highlights, Styling-Tipps und ein 15% Willkommens-Gutschein für Dich.

Storefinder

Finde jetzt einen Tom Tailor Store in Deiner Nähe!

Der Kurzblazer: Immer wieder anders

Der Kurzblazer ist der kleine Bruder des Blazers. Er ist ein hervorragender Kombi-Partner und kann sowohl sehr elegant als auch herrlich leger gestylt werden. Grundsätzlich reichen Kurzblazer bis zur Taille oder knapp bis zur Hüfte und sorgen mit ihrem Schnitt für harmonische Körperproportionen. Doch gleicht kein Kurzblazer dem anderen: Sie können mit und ganz ohne Revers auftreten, können ein- oder doppelreihig sein, haben Zipper statt Knöpfe oder werden gar nicht geschlossen, sind mal stark tailliert oder ganz gerade geschnitten, haben feminine Schößchen oder Glitzerdetails, haben lange oder ¾-Ärmel, machen sich mit zarten Stoffen ganz dünne oder wärmen mit Woll- und Bouclé-Materialien. Kurzum: Beim Thema Kurzblazer für Damen wird es niemals eintönig und monoton sondern modisch gesehen sehr abwechslungsreich.

Kurzblazer zu weiten Hosen

Weite Hosenformen wie die jetzt schwer angesagten Colettes und Palazzohosen sowie die elegante Marleneformen brauchen schmale Gegenspieler, sonst wird der Gesamteindruck zu voluminös. Ein Longblazer würde jetzt die Proportionen stören, denn er würde dort enden, wo die Hose sehr weit ist. Das ruft den Kurzblazer auf den Plan, denn er endet dort, wo die Hosen am schmalsten sind: An der Taille. Darunter eine schmale Bluse oder ein enganliegendes Top, Pumps oder Sandaletten dazu - schon steht Dein Look.

Kurzblazer zu Maxiröcken und langen Kleidern

Ähnlich wie bei weiten Hosen verläuft der Schnitt der Maxiröcke und -kleider eher von schmal nach weit. Sind sie an der Taille noch figurnah, wird die Schnittführung zum Boden hin immer weiter. In der Freizeit könntest Du jetzt zu einer Jeans- oder Bikerjacke greifen, wenn es aber ein bisschen formeller sein soll, hilft Dir der Kurzblazer mit Grandezza aus der Bredouille: Er gibt Deinem Outfit Format und ganz viel Klasse.

Layering mit dem Kurzblazer

Layering funktioniert mit dem Kurzblazer ausgezeichnet: Trage zur schmalen Skinny oder zur Leggings eine sehr lange Hemdbluse und bringe alles mit einem kurzen Blazer auf Taille. Setze Akzente mit einer langen Kette, trage Deine Lieblings-High-Heels und ab zur Party!

Kurzblazer zum Pencil-Skirt

Haben sich gesucht und gefunden: Ein schmaler, hoch geschnittener Pencil-Skirt setzt mit taillierter Bluse und einem Kurzblazer Deine Kurven gekonnt in Szene. Damit hast Du nicht nur ein perfektes Business-Outfit, sondern kannst auch bei formelleren Events und einem eleganten Dinner auftrumpfen.

Damen Kurzblazer für jede Figur

Kleine Figurenkunde mit einfacher Faustregel: Je kleiner Du bist, desto kürzer darf ein Blazer geschnitten sein. Die Kurzblazer strecken den Oberkörper, insbesondere wenn Hose oder Rock dazu in der gleichen Farbe gewählt werden. Auch V-Ausschnitt und lange Ketten betonen die vertikale Linie und ziehen in die Länge, Pumps mit hohen Absätzen zaubern zusätzlich noch ein paar Zentimeter hinzu.

Hast Du eher eine A-Figur, wie übrigens viele Frauen, dann sind Deine Schultern schmaler als Deine Hüften. Um ein harmonisches Gesamtbild zu schaffen, musst Du Deine Schultern betonen. Dies gelingt Dir mit Schulterpolstern ganz einfach. Wenn der Kurzblazer zudem noch stark tailliert ist, kannst Du Deine Taille gut ins rechte Licht rücken.

Das Gegenteil der A-Figur ist die V-Figur: Breite Schultern, viel Oberweite und schmalere Hüften. Was tun? Die Lösung liegt auf der Hand: Du solltest nach einem Kurzblazer in A-Linie Ausschau halten, oben eher schmal und zur Hüfte hin breiter geschnitten.

Diese Produkte könnten Dich auch interessieren: