0
0
Zum Warenkorb
Jeansjacken
Jeansjacken8 Artikel

8 Artikel

4896pro Seite
Verpasse keine News

Kollektions-Highlights, Styling-Tipps und ein 15% Willkommens-Gutschein für Dich.

Storefinder

Finde jetzt einen Tom Tailor Store in Deiner Nähe!

Die Jeansjacke - das A und O im Kleiderschrank

Spätestens seit James Dean und Marlon Brando wissen wir: Ohne Jeansjacke geht es nicht! Sie ist ein Klassiker, ein Kultobjekt und kommt wahrscheinlich niemals aus der Mode. Waren es erst die Männer, die ihren wahren Charakter erkannten, kamen nach und nach auch die Frauen auf den Geschmack: Sie ist immer lässig, individuell einsetzbar und gibt Dir immer einen total lässigen Touch. Die Jeansjacke war - wie natürlich auch die Jeans - zuerst einmal nur eines: Arbeitsbekleidung der Goldgräber im 19. Jahrhundert.

Die Jeansjacke auf dem Weg zum Kultobjekt

Nach dem zweiten Weltkrieg lehnten sich Teenager auf und entdeckten die Jeansjacke für sich - sie wurde zum Zeichen des Bruches mit gesellschaftlichen Konventionen. Aber erst die US-Schauspieler James Dean und Marlon Brando ebneten den Weg der Denim Jacke von einem eher verpönten Kleidungsstück zu dem Kultobjekt schlechthin. Jeansjacke für Herren, Jeans, T-Shirt - mehr brauchte ER nicht, um allen zu gefallen. Der Klassiker kam schon damals mit schmalem Schnitt, 5-Pocket-Style, orangefarbenen Nähten, und Kupfer-Nieten daher. Ein Erfolgsrezept bis ins nächste Jahrtausend.

Rüder Ton: Denim Jacken & Motorradgangs

Mit den folgenden Jahrzehnten wurde mit der Herren-Jeansjacke recht rüde umgegangen. Motorradgangs und Heavy-Metal-Fans rissen ihr die Ärmel ab, verzierten sie mit Nieten, mit Fransen, mit Logos, schnitten Löcher in sie oder aber badeten sie in Bier: Flecken waren cool! Je oller, desto doller. Die Jeansjacke gewann an Popularität und wurde mehr und mehr - nicht nur bei den Hartgesottenen - zum It-Peace im Kleiderschrank. Heute ist die Jeansjacke wunderbar wandelbar. Frauen lieben heute taillierte Schnitte, je nach Trend gibt es Jeansjacken in weichen Pastelltönen bis hin zu knalligen Farben. Boyfriend- oder Biker-Stil? In Oversize oder lieber als Jäckchen? Männer mögen den Old-Style - im tiefen Dunkelblau oder ganz verwaschen im Used-Look. Die Jeansjacke kann alles! Dir ist die Jeansjacke zu kalt im Winter? Dann setze auf gefütterte Fell-Jeansjacken, mit denen Du Dich vor dem Herbstwind schützt.

Der Klassiker gestern und heute

Die typische Jeansjacke der 1950er ist im Prinzip wie ein Hemd geschnitten. Und auch moderne Jeansjacken unterscheiden sich im Grunde nicht wesentlich von ihr. Mit Ärmelbündchen und Knöpfen nahezu wie Manschetten abgeschlossen. Mit Hemdkragen, der gern auch leicht aufgestellt getragen werden kann. Eine typische Jeansjacke hat Brust- und Seitentaschen und ist mit der Ur-Form zu einem absoluten Modeklassiker avanciert. Sie sollte niemals zu locker getragen werden, sondern eher figurbetont. Männer stylen sie mit T-Shirt, Hemd oder Polo darunter. Als Frau geht alles. Die Jeansjacke für Damen zu einem geblümten Kleid? Her damit! Zum kleinen Schwarzen? Gerne! Zu Shorts und Chino? Natürlich!
Die Modewelt teilt sich jedoch in der Ansicht, ob eine Jeansjacke zur Jeans geht - oder ob es dann doch wohl ein bisschen Denim too much ist. Momentan herrscht All-over-fever, daher feiert der 70er Jeans-Overall gerade Revival und auch Jeanskleider sind en vogue. Du entscheidest, ob Du eine Damen-Jeansjacke in heller Used-Optik zur dunkelblauen Dark-Denim-Jeans trägst oder ob Du alles lieber Ton-in-Ton trägst. Möchtest Du auch eine Jeansjacke kaufen, gilt nur eins: Dein Geschmack entscheidet!

Die Jeansjacke als spannender Stilbruch

Da Jeansjacken als lässiges, lockeres und nicht formelles Kleidungsstück gehandelt werden, sollte man gegen den Mainstream schwimmen. Setze Deine stylische Denim Jacke ganz individuell ein und unterstreiche mit ihr Deinen persönlichen Look. Trage Sie als Mann zu Chinos und Hemd oder T-Shirt. Als Frau sind Dir heute fast überhaupt keine Grenzen gesetzt, moderne Jeansjacken mit Elasthan sind so figurbetont geschnitten, dass sie sogar einen Blazer ersetzen und ein lässiges Kleid auf Taille trimmen. Probiere es aus - es wird Dir gefallen!

Diese Produkte könnten Dich auch interessieren: