0
0
Zum Warenkorb
Denim Chinos
Denim Chinos15 Artikel

15 Artikel

4896pro Seite
Verpasse keine News

Kollektions-Highlights, Styling-Tipps und ein 15% Willkommens-Gutschein für Dich.

Storefinder

Finde jetzt einen Tom Tailor Store in Deiner Nähe!

Denim Chinos und der Tag kann kommen

Denim Chinos vereinen das Beste, was Hosen für Herren zu bieten haben: Der klassische Schnitt einer Chino gefertigt aus lässigem Denim. Chino + Jeans = extrem smart! Eine Jeans und eine Chino sind enger verwandt, als man zunächst denken würde: Beide Hosen wurden schon vor langer Zeit, im 19. Jahrhundert, erfunden. Während die Jeans in den USA als super robuste Arbeiterhosen für Goldgräber erdacht wurde, waren Chinos für britische und französische Soldaten konzipiert: Die Armee verlangte nach besonders robusten Hosen, mit dem Anspruch, dass das Material zwar stabil - aber auch besonders luftig sein sollte. Dieses gewährleistet der so typische Chino-Twill aus Baumwolle, der damals in China gefertigt wurde. Aus China hat die Chino auch ihren Namen. Twill ist eine Köperbindung, eine spezielle schrägverlaufende Webart, aus der auch Denim hergestellt wird. Je nach Fadendichte aber können Köper fest und dicht (Denim) oder auch leicht und glatt (Chino) ausfallen. Die so typische Denim-Färbung entsteht durch die Verwendung zweier Fäden: Einem naturfarbenen und einem mit Indigoblau gefärbten Faden. Eine Denim Chino sind der perfekte Zusammenschluss: Coole Denim Optik, Chino-Schnitt, luftig-leichtes Tragegefühl. Eigenschaften, die Denim Chino zur idealen Freizeithose vor allem auch im Sommer und im Urlaub machen.

Der Schnitt macht den Unterschied

Ihre Karriere verdanken die klassischen Chinohosen nicht nur dem so angenehm zu tragenden Twill. Es ist auch ihr klassischer Schnitt, der die Herren seit Jahrzehnten begeistert: An Bauch und Hüfte leger geschnitten, am Bein schmal zulaufend, am Beinabschluss oft gekrempelt. Zwei Eingriffstaschen vorn sowie zwei Gesäßtaschen hinten sind ebenfalls typisch. Inzwischen gibt es lässige, schmale und besonders schmale Beinformen - Loose Fit, Slim und Skinny Fit. Letztere sorgen mit Elasthan für genügend Bewegungsfreiheit. Auch Herren mit ein paar Pfund zu viel schätzen den Style, weil am Bauch so schnell nichts kneifen kann - praktisch! Sowohl Jeans als auch Chinos lassen sich wunderbar kombinieren. Ihnen stehen Hemden, Pullis, Hoodies, Shirts, Jacken und Mäntel gleichermaßen gut. Es gibt aber einen wesentlichen Unterschied zwischen den beiden: Während Denim in vielen Business-Etagen immer noch verpönt ist und als zu lässig fürs Büro gilt, gehört der Chino-Style in klassischen Farben wie Dunkelblau, Beige und Khaki schon zum guten Ton. Mit Sakko, Hemd und gepflegten Herrenschuhen entsteht ein super Casual Business Outfit - mit absoluter Salonfähigkeit auch bei feierlicheren Anlässen. Khaki, übrigens, war die Ursprungsfarbe der Original-Chino, im Englischen ist deshalb auch oft von „Khakis“ die Rede, wenn sie gemeint werden. „Khaki“ wiederum ist persisch und bedeutet staub- und erdfarben. Erfunden hat diese Farbe Sir Harry Burnett Lumsden. Der Brigadegeneral soll sich einst über die stets schmutzig aussehenden weißen Hosen seiner Soldaten geärgert haben. So ließ er anno 1848 die Uniformen kurzerhand umfärben: In das weitaus unempfindliche Khaki, auf dem man Staub und Dreck nicht so schnell wahrnehmen sollte. Angeblich komponierte er diese Farbe aus einer Mixtur aus Kaffee, Currypulver und Maulbeersaft. Das Ergebnis: Das berühmte, farbneutrale und unempfindliche Khaki.

Denim Chinos - legerer Look & viel Komfort

Da die Denim Chinos eben in der typischen Stoff-Optik von Denim daher kommen, punkten sie eher in der Freizeit als im Business. Sie strahlen immer Gelassenheit aus und garantieren Dir ein superbequemes Tragegefühl. Style sie zu auffälligen Print-Shirts oder zu etwas formelleren Polos, zu V-Pullis oder Hemden. Sneaker, Loafer und Mokkasins stehen den Denim Chinos gut, auch Jacken im Bomber-Stil oder knielange Mäntel und derbe Boots gehen mit Denim Chinos immer eine sehr gute Verbindung ein.