Lederjacken 4 Artikel

4 Artikel

4896pro Seite
Verpasse keine News

Kollektions-Highlights, Styling-Tipps und ein 15% Willkommens-Gutschein* für Dich.

Storefinder

Finde jetzt einen Tom Tailor Store in Deiner Nähe!

Storefinder

Let's rock: Lederjacken für Damen

Lederjacken für Damen sind das Nonplusultra der Übergangszeit. Immer dann, wenn es draußen kühl ist, aber noch nicht bibberkalt, sind sie die Helden der Saison. Der Lederjacke haftet immer noch ein männliches Image an, nicht desto trotz oder gerade deshalb stehen sie bei den Damen für Rebellion, für Freiheit und - last but not least - für eine gehörige Portion Sexappeal. Allen voran: Die schwarze Bikerjacke, die noch vor Jahrzehnten für einen perfekten Bad-Boy-Look sorgte. Der Bösewicht-Charakter von damals ist passé - heute ist die Bikerjacke vor allem eines: Eine Anschaffung fürs Leben, denn die Lederjacke hält sich schon Jahre auf der Top-10-Liste der absoluten Must-haves bei den Damen.

Lederjacken für Damen überzeugen auch ohne Mortorrad

Biker, Rocker, Punks & Stars - sie haben schon vor Jahrzehnten vorgemacht, wie cool eine Lederjacke sein kann. Erfunden wurde sie schon in den 1930er Jahren in New York. Zwei russische Einwanderer kreierten die erste Motorrad-Jacke mit Reißverschluss - ein absolutes Novum zur damaligen Zeit. Zwei Jahrzehnte später verdrehte Marlon Brando im Film „ The Wild One“ in rockiger Lederjacke im Biker Look Herren und Damen gleichermaßen den Kopf. Der Siegeszug der Motorradjacke begann, Roadmovies wie „Easy Rider“ taten ihr übriges, um die Lederjacke unzertrennlich mit dem Motorrad in Verbindung zu bringen. Auch wenn nur die wenigsten ein Motorrad besaßen - cool, unangepasst und rebellisch wollten sie alle sein - also her mit der Jacke! Nach einigen ruhigen Jahren, nahm die Lederjacke in den 70ern wieder Fahrt auf: Mit der Punk- und New-Wave-Bewegung und Sängerinnen wie Debbie Harry, Suzie Quatro und Patti Smith wurde sie erst recht Frauensache und der Look Inbegriff für Stärke & Selbstbewusstsein. Seitdem befindet sich die Lederjacke bei den Damen auf Erfolgsspur. Erst recht, nachdem die Modedesigner feminine Spielarten der Jacke ins Leben riefen und neben klassisch Schwarz mittlerweile auch Pastell- oder Knallfarben für Abwechslung sorgen.

Schmal, kurz, cool: So tragen Damen den Look

Die kurzen Jacken im Biker Look mit Schulterklappen und schrägem Reißverschluss sind aus Leder oder Kunstleder gefertigt. Neben den so typischen Glattleder-Jacken kamen auch Exemplare aus Wildleder oder Wildleder-Imitat in Mode. Mittlerweile haben viele Modelle einen Elasthan-Anteil in sich: Das hat den Vorteil, dass die Lederjacken für Damen sehr figurnah geschnitten werden können und dennoch genügend Bewegungsfreiheit bieten. Der schmale Schnitt sorgt wiederum für eine tolle Silhouette in Kombination mit weiten Kleidungsstücken wie Maxikleidern und -röcken. Auch lässig geschnittene Boyfriend Jeans werden mit der Jacke auf Figur gebracht. Kleider, Röcke, alle Arten von Stoffhosen und natürlich Jeans sind mit der Jacke super zu tragen. Partytauglich wird die Lederjacke mit Etuikleid und Stilettos, mit Track-Pants und Schluppenbluse oder mit Skinny Jeans und Glitzertop. Das derbe Leder macht sich hervorragend zu feinen Stoffen wie Seide und Satin, auch aktuelle glitzernde Plisseeröcke kommen mit Leder noch mehr zum Strahlen.

So pflegst Du die Jacke aus Leder und Kunstleder richtig

Damit Deine neue Lederjacke ganz lange in Form bleibt, gibt es ein paar Tricks.

  • • Achte zuerst auf das Pflegeetikett der Lederjacke und halte Dich daran.
  • • Imprägniere sie schon vor dem ersten Tragen, so können Wasserränder gar nicht erst entstehen. Ist die Jacke in den Regen gekommen, am besten auf einem gepolsterten Bügel an der Luft trocknen lassen. Nicht auf die Heizung hängen und auch nicht in der direkten Sonne trocknen.
  • • Ab und zu sorgt Leder-Conditioner dafür, dass das glatte Leder geschmeidig bleibt.
  • • Reinigung: Oberflächliche Flecken können mit einem feuchten Lappen vom Glattleder entfernt werden. Wildleder mag kein Wasser, wenn der Fleck frisch ist, kannst Du vorsichtig mit einem Papiertuch versuchen, die Feuchtigkeit aufzusaugen - aber bitte nicht reiben. Ist der Fleck nicht zu entfernen, hilft nur noch die Leder-Spezialreinigung.
  • • Lederjacken sollten locker aufgehängt werden. Vorsichtig, geölte Jacken können abfärben - deshalb besser nicht neben heller Kleidung aufbewahren.
Kunstleder/Lederimitat richtig pflegen: Im Gegensatz zu echtem Leder, ist Kunstleder wasserfest und abwaschbar. Dennoch gilt auch hier: Besser vor dem ersten Tragen mit Kunstleder-Spray imprägnieren. Flecken mit warmem Wasser abwaschen. Viele Jacken sind sogar in der Maschine bei 30° C waschbar. Halte Dich an das Pflegeetikett, dann gehst Du auf Nummer sicher.